Fluffige Porridge Pancakes

Fluffige Porridge Pancakes

Pancake Lover hergehört! Bist du auf der Suche nach einem veganen Frühstücksrezept für super fluffige und himmlisch leckere Pancakes, die dich mit einem fetten Grinsen in den Brunch-Himmel katapultieren werden? Dann haben wir genau das Richtige für dich.

Als Basis für die verboten fluffigen Pancakes haben wir unser Original Super Porridge aus gekeimtem Bio-Getreide genommen: Es schmeckt nussig und leicht süßlich und schmeckt in Kombi mit Banane besonders fein. Das Rezept ist also perfekt für alle, die sich morgens zwischen Pfannkuchen und Porridge nicht entscheiden können – oder wollen.

Zutaten für Porridge Pancakes

Glaub uns: So einfach hast du noch nie Pancakes gemacht. Du musst einfach nur alle Zutaten zu einem Teig mixen und das geht – Blender sei Dank – in weniger als 30 Sekunden. Du kannst natürlich noch beliebig andere Gewürze in den Teig geben: Zimt, Vanille oder Kakao. Alternativ gelingen die Pfannkuchen auch mit unserem Apple Cinnamon oder Cocoa Tigernut Super Porridge.

Dank der Getreidemischung und den Leinsamen im Teig sind die Pancakes eine richtig gute Wahl für dein gesundes Frühstück: Sie enthalten Ballaststoffe und leicht verdauliche Kohlenhydrate, die dich energievoll und gut gesättigt in den Tag starten lassen. Das Topping aus fruchtiger Mango in Kombi mit dem exotischen Nussmus aus Kokosnuss und Mandel machen die Pancake-Party perfekt.

Mit diesem Rezept kannst du 8 kleine Pancakes backen.

Zutaten für die Porrdige Pancakes

Für das Topping:

So einfach bereitest du die Pancakes zu

  1. Banane schälen und mit der Porridge-Mischung, Pflanzenmilch und Backpulver in einem Blender für ca. 30 Sekunden zu einem glatten Teig mixen. Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Etwas Kokosöl (ca. 1 TL) in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen. Jeweils 1-2 Esslöffel Teig in die Pfanne geben und Pancakes nacheinander goldbraun ausbacken. Tipp: Die Pancakes wenden, sobald sich kleine Blasen bilden.
  3. Die ausgebackenen Pancakes mit Coconut Crush, frischen Mangowürfeln und gerösteten Kokosnusschips servieren.

Porridge Pancakes mit Zutaten

Plan B: Left over Pancake Toasties

Zu viele Pancakes gemacht? Wir verstehen, dass man bei diesem Rezept mal durchdrehen kann. Das ist aber kein Problem, im Gegenteil: Lasse die Pancakes abkühlen und bewahre sie in einer Tupperdose oder einem luftdichten Beutel im Kühlschrank auf. Im Gefrierfach halten sie sich sogar bis zu drei Monate.

Um die Pancakes aufzuwärmen, backe sie im Ofen (180 Grad Ober-/Unterhitze) für einige Minuten auf. Plan B: Toasten. Jap, ganz genau. Du kannst die Pancakes einfach in den Toaster geben, sie für ca. 2 bis 3 Minuten knusprig toasten – fertig.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen